Lesbisches Dating: Finde Deine Traumpartnerin!

Während die Schwulencommunity schon früh als Kunden für das Online-Dating erkannt wurde, hat es beim lesbischen Dating etwas länger gedauert. Mittlerweile aber finden sich im Netz zahlreiche Seiten, die lesbische Frauen zusammenbringen, sei es für ein Date oder die große Liebe. Wie es mit dem interaktiven Dating auch klappt und welche Seiten in unserem Singlebörsen Test für homosexuelles Online-Dating besonders gut abgeschnitten haben, erfährst Du hier!

Traumfrau im Internet?

Sie sucht sie: Und zwar in den unendlichen Weiten des Internet. Was im realen Leben als Lesbenbars oder Clubs abläuft, verlagert sich heute immer öfter auf Onlineportale oder Datingbörsen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Hier möchte jeder flirten oder andere kennenlernen, außerdem kann man sich sicher sein, dass man es mit lesbischen Frauen zu tun hat.

Die Singlebörsen haben sich mittlerweile sogar auf lesbisches Dating spezialisiert, um jedem eine sichere und angenehme Atmosphäre zu schaffen. Trotzdem ist die Auswahl noch nicht wirklich groß. Frauen, lesbisch oder nicht, sind generell zurückhaltender, wenn es um Online-Dating geht. Doch wer den Sprung einmal wagt, schaut meist nicht zurück. Die Traumfrau ist oft nur einen Klick entfernt.

Unsere Empfehlungen für lesbisches Dating:

gayParship:

gayParship hat zur Zeit ungefähr 1,4 Millionen homosexuelle Mitglieder. Der Anbieter gehört damit zu einer der größten im Netz. Ungefähr 55% aller Angemeldeten sind davon lesbisch, der ist schwul oder bisexuell. Die Partnervermittlung versteht sich als Mediator zwischen Menschen. Nach der Anmeldung füllt jeder Kunde einen ausführlichen Persönlichkeitstest aus. Ist dieser ausgewertet, erhält man spezifische Vorschläge. Man kann sich nun entscheiden, diese anzuschreiben oder auch nicht. Wir empfehlen gayParship aufgrund der hohen Mitgliederzahl und dem ausgeprägten Sicherheitsaspekt. Fake-Profile finden sich hier kaum.

eDarling:

eDarling setzt wie auch Parship auf das Vermittlungsprinzip. Sie hat allerdings keine eigene Seite für Lesben, sondern integriert sie in die bestehende Plattform. Bei der Anmeldung gibt man einfach an, was man sucht und wer man ist. Aufgrund der Vermischung lassen sich daher keine Angaben über homosexuelle Nutzerzahlen machen, positiv finden wir allerdings, dass eDarling rigoros gegen Fake-Profile und Karteileichen vorgeht. Nutzer, die sich lange nicht anmelden werden z. B. einfach gelöscht. Dies sorgt dafür, dass eDarling zu unseren Favoriten gehört

Warum Online Dating Lesben besondere Vorteile bringt

Lesbisches DatingIm Gegensatz zu schwulen Männern, sind homosexuelle Frauen im normalen Leben etwas unterrepräsentiert. Man sieht ihnen die sexuelle Orientiertung meist nicht an der Nasenspitze an und viele sind auch zurückhaltend, und möchten gar nicht, dass jeder vom eigenen Liebesleben weiß. Andere fühlen sich, trotz der vermeintlichen Offenheit der Gesellschaft, immer noch als Außenseiter und nicht akzeptiert. Das muss geändert werden und vielleicht kann das Internet hier eine kleine Rolle spielen. Der, zunächst einmal, anonyme Austausch mit Gleichgesinnten kann vielen helfen, den ersten offenen Schritt in Richtung homosexuelle Lebenswelt zu unternehmen. Doch auch Lesben die schon länger offen und frei mit ihrer Orientierung umgehen, können vom Online-Dating profitieren.

Die Szene ist nun einmal oft sehr klein und beim Ausgehen am Wochenende trifft man nur bekannte Gesichter. Neue Freundschaften und vielleicht die große Liebe verstecken sich womöglich in Internet. Egal ob Anfänger oder Profi: Wer die richtige Partnervermittlung sucht, sollte zunächst einen Singlebörsen Vergleich anstellen und sich dann ohne Angst ins Getümmel stürzen. Wenn Du jetzt unglücklich alleine bist – was kann dann noch schlimmes passieren?

Wie es mit der großen Liebe klappt

Wir alle kennen Geschichten von Paaren, die nun überglücklich zusammenleben, nachdem sie sich im Internet kennengelernt haben. Doch sind diese wirklich echt? In der Regel schon: Heute finden sich mehr Paare im Netz als jemals zuvor. Datingportale spielen hier eine große Rolle. Denn wer sein Herz verschenken will, sollte das am besten in einer sicheren und angenehmen Atmosphären tun. Gruselgeschichten über Heiratschwindler gibt es im Netz nämlich ebenfalls.

Die große Liebe ist oft ein Ideal, nach dem wir streben. Ein solches Ideal steht nicht einfach irgendwann auf der Türschwelle – sei es im realen Leben oder virtuell. Deshalb heißt es auch beim Lesben Kennenlernen Online: Nicht entmutigen lassen! Nur die wenigsten finden auf Anhieb gleich den Partner für’s Leben. Vielmehr muss man Durchhaltevermögen beweisen: Auch nach dem 12. Date, welches sich als nicht kompatibel herausgestellt hat, sollte man weiter positiv in die Zukunft schauen. Vielleicht macht man auf dem Weg zur großen Liebe Erfahrungen, die einem sonst verwehrt geblieben wären. Es können sich neue Bekanntschaften, Freundschaften oder Chancen ergeben. Die Devise lautet: Am Ball bleiben und dabei immer lächeln!

Der Online-Dating Kodex

Noch nie online gedatet? Keine Angst, so geht es vielen. Vor dem Ausfüllen des Profils stellt sich meist die Frage, wie man ehrlich aber gleichzeitig positiv rüberkommen kann. Welche Bilder lade ich hoch und was verrate ich von mir? Hier lautet unser Rat: So wenig wie möglich und so ehrlich wie möglich. Ein Profil, vollgestopft mit Listen über Hobbys oder Lieblingsfarben tut selten gut. Kurze und knackige Sätze sorgen erstens dafür, dass die Informationen auch rüberkommen und außerdem bleibt ein kleiner Geheimnis-Faktor gewahrt. Ein schönes Foto ist essentiell: Umfragen zeigen, dass Profile ohne Bild generell schlecht abschneiden. Nutze am besten ein Bild, auf dem Du dich selbst gern siehst. Es sollte deine Persönlichkeit reflektieren. Wenn Du Dich also mit Buch auf der Couch am wohlsten fühlst, lade kein Bild von Dir im Club hoch.

Wenn die ersten Nachrichten eintreffen wird es meist ernst. Verliere nie das Ziel aus den Augen: Ein Treffen. Schreibe also nie irgendetwas in die Nachricht, was dir im realen Leben die Röte in die Wangen steigen lassen würde. Für so etwas ist später in der Beziehung genug Zeit.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Viele Anbieter locken mit kostenfreien Anmeldungen. Weitere Funktionen, die teilweise sehr wichtig sind, wie z. B. einfache Nachrichten schreiben, sind dann allerdings mit Kosten versehen. Auch wenn viele gerne sparen würden: Die Gebühren für eine Seite wie z. B. gayParship stellen sicher, dass sich keine Spaßvögel anmelden und garantieren außerdem, dass von Seiten der User ein wirkliches Interesse besteht, andere kennenzulernen. Wird eine Singlebörse kostenlos angeboten können wir davon nur abraten: Hier geht es in der Regel nicht wirklich seriös zu – es fehlt an Service und Sicherheit.

Lesbisches Dating: Finde Deine Traumpartnerin!
5 (100%) 11 Bewertungen